Geiler | Die Synovialome | Buch | sack.de

Geiler Die Synovialome



Morphologie und Pathogenese

1961, 156 Seiten, Kartoniert, Paperback, Format (B × H): 155 mm x 235 mm, Gewicht: 266 g
ISBN: 978-3-642-49438-3
Verlag: Springer


Geiler Die Synovialome

Darstellung, unter Beriicksichtigung auch seltenerer Spielarten.

Zielgruppe


Research


Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


A. Einleitung.- B. Das Stratum synoviale und seine Reaktionsformen.- 1. Die Orthologie des Stratum synoviale.- 2. Die entzündlichen Reaktionsformen des Stratum synoviale.- C. Die malignen Synovialome.- Geschichtliches S. 11 - Häufigkeit S. 11 - Altersverteilung S. 12 - Geschlechtsverteilung S. 15 - Lokalisation S. 15 - Ausgangspunkt S. 17 - Entwicklungsdauer S. 18 - Klinische Symptomatik S. 19 - Klinische Diagnose S. 20 - Metastasierung S. 21 - Rezidivneigung S. 23 - Überlebensdauer S. 23 - Therapie S. 25.- I. Morphologie der malignen Synovialome.- 1. Material und Methode.- 2. Kasuistik der eigenen Fälle.- 3 Makroskopisches Verhalten der malignen Synovialome.- 4 Mikroskopisches Verhalten der malignen Synovialome.- Die synovialen Hohlräume S. 47 - Die pseudoepithelial-synoviale Differenzierung S. 52 - Das sarkomatöse Stroma S. 54 - Das morphologische Gesamtbild S. 58 - Morphologie und biologisches Verhalten S. 60 - Histologische Differentialdiagnose S. 60.- II. Genese der malignen Synovialome.- Die Bedeutung des Traumas S. 68 - Das sog. Adamantinom der Tibia S. 69.- D. Die benignen Synovialome.- Die benignen riesenzellfreien Synovialome.- Die benignen Riesenzellsynovialome.- Geschichtliches S. 80 - Häufigkeit S. 81 - Altersverteilung S. 81 - Geschlechtsverteilung S. 82 - Lokalisation S. 83 - Ausgangspunkt S. 84 - Entwicklungsdauer S. 85 - Klinische Symptomatik S. 86 - Klinische Diagnose S. 87 - Biologische Wertigkeit S. 88 - Therapie S. 91.- I. Morphologie der gutartigen Riesenzellsynovialome.- 1. Material und Methode.- 2. Kasuistik der eigenen Fälle.- 3. Makroskopisches Verhalten der gutartigen Riesenzellsynovialome.- 4. Mikroskopisches Verhalten der gutartigen Riesenzellsynovialome.- Die synovialen Hohlräume S. 105 - Die pseudoepithelial-synoviale Differenzierung S. 111 - Die Riesenzellen S. 112 - Das Stroma S. 115 - Lipoidablagerung S. 116 - Hämosiderinablagerung S. 121 - Die Sklerosierungsneigung S.123 - Das morphologische Gesamtbild S. 125 - Morphologie und biologisches Verhalten S. 126 - Histologische Differentialdiagnose S. 127.- II. Genese der gutartigen Riesenzellsynovialome.- Metabolische Genese S. 128 - Entzündliche Genese S. 129 - Blastomatöse Genese S. 131.- E. Zusammenfassung.- Namenverzeichnis.


WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.