Kim | Die Entwicklung des Anwartschaftsrechts beim Kauf unter Eigentumsvorbehalt | Buch | sack.de

Kim Die Entwicklung des Anwartschaftsrechts beim Kauf unter Eigentumsvorbehalt



Dissertationsschrift

Neuausgabe 2017, Band: 5968, 161 Seiten, Kartoniert, Format (B × H): 148 mm x 210 mm, Gewicht: 220 g Reihe: Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes
ISBN: 978-3-631-73784-2
Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers


Kim Die Entwicklung des Anwartschaftsrechts beim Kauf unter Eigentumsvorbehalt

Der Autor beschäftigt sich mit der rechtshistorischen Entwicklung des Anwartschaftsrechts beim Kauf unter Eigentumsvorbehalt. Er untersucht die Fragen: Warum hielt die Rechtsprechung die richterrechtliche Anerkennung der Position des Vorbehaltskäufers als Anwartschaftsrecht für notwendig? Warum griff sie dabei auf den Begriff 'Anwartschaftsrecht' zurück und welche Überlegungen wurden dazu in Betracht gezogen? Der Autor schlussfolgert aus den Ergebnissen der Untersuchung, dass das Anwartschaftsrecht des Vorbehaltskäufers als ein Mittel eingeführt wurde, die Diskrepanz zwischen der zivilrechtlichen Form des Eigentumsvorbehalts und seinem auf Sicherung beschränkten wirtschaftlichen Zweck zu beheben.

Autoren/Hrsg.


Weitere Infos & Material


Historische Entwicklung des Eigentumsvorbehalts - Wirtschaftliche Bedürfnisse nach dem Anwartschaftsrecht beim Vorbehaltskauf - Nichtregelung des Anwartschaftsrechts im BGB - Richterrechtliche Anerkennung des Anwartschaftsrechts als subjektives Recht des Vorbehaltskäufers


Kim, Seongho

Seongho Kim hat Rechtswissenschaften an der Hanyang-Universität (Seoul) und an der Universität Bonn studiert und wurde an der Universität Bonn promoviert.



WIR VERWENDEN COOKIES

Einige Cookies sind notwendig für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Ihnen ein optimales Erlebnis unserer Webseite zu ermöglichen.